Ursprung - Comvita Aktiver Manukahonig UMF aus Neuseeland

Direkt zum Seiteninhalt

Ursprung

Manuka Honig kommt u.a. aus abgelegenen Bergregionen des neuseeländischen Regenwaldes. Bei seiner Gewinnung spielt der Teebaum die Hauptrolle. Das macht sich auch bei seinem Geschmack bemerkbar. Der Manukastrauch ist mit dem Teebaum verwandt. 

Wie auch bei der traditionellen chinesischen Medizin, wurde Manuka-Honig als reines Naturprodukt von einem Naturvolk entdeckt und durch dessen Tradition bekannt. 

Die Maoris sind die Ureinwohner Neuseelands. Sie wussten den Manuka-Honig schon sehr bald medizinisch zu nutzen. Mit den Blättern des Manukastrauchs bedeckten sie Wunden und beugten damit Entzündungen vor. Für die innere Anwendung entwickelten die Maoris auch Rezepturen. Sie zerkleinerten Blätter und Rinde des Manukastrauchs für die Zubereitung eines Aufgusses. Es war damals noch nicht wissenschaftlich erwiesen, dass Manuka Honig antibakterielle Eigenschaften hat. Aber es gibt Naturvölker, die weit vor wissenschaftlichen Studien die positiven Wirkweisen der Natur für sich entdeckten und sich die moderne Medizin daher erst viel später darauf bezieht. Genau so ist es auch beim Manuka-Honig. Gewonnen wird er aus den Blüten des Manukastrauchs. 




Zurück zum Seiteninhalt